Willkommen


Text_2

Herzlich willkommen auf den Seiten der Kleinkunstbühne PATAT e.V.

Samstag 02.09.2017 20:00 Uhr


Text_2

Philip Simon

>> Keine Angst vor Spinnern <<

Kabarett

Philip Simon, seines Zeichens integrations­williger Niederländer, hat im Humor seine Welt gefunden . Manchmal fast banal, dann wieder politisch aktuell: Er hat einiges zu bieten und zeigt das nicht nur in zahl­reichen Kabaretts, sondern auch in seinen Fernsehsendungen.

Der Niederländer sammelte schon während seines Studiums in Essen Bühnenerfahrung und wurde so schnell zu einem bekannten Gesicht der regionalen Varietée-Szene. 2009 erblickte dann seine erste Solo-Show mit dem passend unpassenden Namen „Abschiedstournee” das Licht der Welt und begeisterte seine Fans mit verrückter Sinn­losigkeit. Bei seiner zweiten Show „Ende der Schonzeit” ist der Name Programm: Schonungslos begibt sich der Kabarettist auf die Suche nach dem Wahnsinn des Lebens und zelebriert ihn mit scharf­züngigen Kommentaren.

 

Zur Vorstellung

 

Samstag 30.09.2017 20:00 Uhr


Text_2

Michael Krebs & die Pommes­gabeln des Teufels

>> An mir liegt’s nicht <<

Musikkabarett

Michael Krebs & die Pommesgabeln des Teufels spielen krachend schöne Piano-Songs mit Texten auf die Zwölf. Der Exilschwabe mit der Aversion gegen den Flüsterfuchs feiert mit seiner Band bei Liveshows den kalkulierten Kontrollverlust. „Jedes Mal nehme ich mir vor, einfach Musik zu machen und die Ansagen wegzulassen”, sagt Michael Krebs, „doch das klappt nie. Ich quatsche einfach zu gerne.” Und im Grunde ist es auch egal ob er quatscht oder singt, beides macht verdammt viel Spaß.

Zusammen mit den Pommesgabeln des Teufels fegt der Songwriter mit dermaßen viel Verve und Partylaune durch seine Songs, dass man sich dem nicht entziehen kann. „Speed Entschleunigung für die to-go-Gesellschaff” sagt Krebs dazu. Das gilt für die Songs des brandneuen Albums ,,An mir liegt’s nicht” genauso wie für die Klassiker „Das Mädchen von der Jungen Union”, „Leude” oder „Grundschullehrerin”.

 

Zur Vorstellung